Willkommen

Die Ideenschmiede für Nachhaltigkeit richtet sich an all diejenigen, die

  • sich mit ihren Vorhaben und Aktivitäten am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung orientieren,
  • dafür neue Konzepte und Projekte entwickeln und auf den Weg bringen oder
  • sich in ihrem Vorhaben kenntnis- und erfahrungsreich unterstützen lassen wollen.

Geleitet wird die Ideenschmiede von Albrecht W. Hoffmann. Unter anderem war er Gründer und Leiter der bundesweit anerkannten agenda-transfer Agentur für Nachhaltigkeit GmbH (1996-2008), die erste Nachrichten- und Beratungsagentur für kommunale Nachhaltigkeitsprozesse in Deutschland. agenda-transfer umfasste von 1996 bis 2007 die kommunale Servicestelle für lokale Agenda-21-Prozesse in NRW im Auftrag der Staatskanzlei und des Bauministeriums NRW, später des NRW-Umweltministeriums, und von 2002 bis 2007 die Bundesweite Servicestelle Lokale Agenda 21 im Auftrag des Bundesumweltministeriums. Download des Portfolios von 2005.

Seit über 20 Jahren ist Albrecht W. Hoffmann Berater und Fortbildner sowie Durchführer von Fachseminaren, Workshops, Coachings und Veranstaltungen, die er auch zum Thema Nachhaltigkeit als Führungsaufgabe organisiert hat.

Für die Arbeit der Ideenschmiede für Nachhaltigkeit sind Kooperation und Zusammenarbeit sowie ein direkter Erfahrungsaustausch mit engagierten und Praxis erfahrenen Menschen wichtig, damit Sie von deren Erfahrungen für Ihre Praxis bestmöglich lernen können.

 

Regionale Promotorenstelle Südliches NRW / Region Bonn

Albrecht W. Hoffman ist seit 1. Januar 2016 Eine-Welt-Promotor für Südliches NRW / Region Bonn. Ihren Sitz hat die regionale Promotorenstelle seit dem 1.1.2019 bei dem Verein Netzwerk politik|atelier e.V. Der Verein hat sich als Plattform für eine gemeinwohlorientierte Entwicklung und Umsetzung von Projektideen etabliert. Schwerpunkte dabei sind die (entwicklungs-)politische Bildungsarbeit und die Förderung des interkulturellen Austausches. Exemplarisch dafür steht der „Culture Slam“ – eine interkulturelle Schreibwerkstatt für Laien, die in einem öffentlichen Auftritt auf der Bühne des Bonner Pantheons kulminiert. Seit 2015 qualifiziert das Netzwerk zudem Menschen mit Fluchterfahrung zu BildungsreferentInnen, 2018 erstmalig auch landesweit. Für die theaterpädagogischen Workshop-Reihe „Culture Stage“ wurde der Verein 2017 von der Türkischen Gemeinde Deutschland im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht Stark“ mit einem Preis ausgezeichnet.

Der Verein ist Mitglied im Eine Welt Netz NRW und im Bonner Netzwerk für Entwicklung, eine Struktur, die Mitte 2011 von der Stadt Bonn initiiert wurde und seither von Albrecht W. Hoffmann koordiniert wird. Erst im Auftrag der Stadt Bonn, nun als regionaler Promotor. Das Büro der regionalen Promotorenstelle liegt in der Kaiser-Friedrich-Straße 13, nahe der Bonner Innenstadt, im zweiten Obergeschoss.

Zu den Aufgaben eines Regionalpromotors gehört es,

  • Übersicht zu geben, was auf Bundesebene, auf Landesebene und in den Regionen im Bereich Eine-Welt und Nachhaltigkeit geschieht.
  • Vernetzung zu fördern.
  • Kooperationen und gemeinsame Veranstaltungen in Bonn und in den Regionen zu unterstützen und
  • durch das Einbinden von FachpromotorInnen und mit Hilfe kollegialer Beratung Vereine zu beraten und zu qualifizieren.

Als Regionalpromotor veröffentlicht Albrecht W. Hoffmann einen monatlichen Newsletter mit Nachrichten, Neuigkeiten und Tipps zum Mitmachen.

2020: Newsletter 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1

2019: Newsletter 12, 11, 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 21

2018: Newsletter 111098765432, 1

2017: Newsletter 11109876543a321

2016: Newsletter 986+754321

Newsletter bestellen: promotor{at)politikatelier

 

Weitere Informationen

Homepage Netzwerk politik|atelier: Regionalpromotor
Homepage Bonner Netzwerk für Entwicklung
Homepage Eine Welt Netz NRW: Promotor*innen-Programm NRW
Homepage agl: Bundesweites Promotor*innenprogramm